_K. S.

My feedback

  1. 11 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Ich persönlich habe aber die Erfahrung gemacht, dass eine gut gefüllte Interessensliste dennoch schon ein Indiz ist, dass das daraus resultierende Event auch gut angenommen wird.
    Sollten Leute, die zuvor ihr Interesse bekundet hatten, dann nicht teilnehmen, gleicht sich das dann durch Teilnehmer aus, die sich dann bei der "echten" Aktivität dann anmelden.

    _K. S. commented  · 

    Wichtig ist hier an allererster Stelle mal zu unterscheiden, ob es sich um eine wirkliche "Interessensliste" oder eine Platzhalteraktivität handelt.
    Bei einer Interessensliste liegt schon ein konkreter Vorschlag für eine gemeinsame Unternehmung vor, für welche aber der Organisator erstmal abklopfen will, ob überhaupt genug Teilnehmer zusammenkommen würden, um die Aktivität dann wirklich zu organisieren und stattfinden lassen zu können.
    (Die Platzhalteraktivität enthält dagegen noch keine konkrete Unternehmung, sondern vielmehr den Wunsch "einfach irgendwie und vielleicht" auf irgendeine Art und Weise, bei Lust und Laune, und evtl. nur wenn die Leute gefallen eine WhatsApp-Gruppe zu gründen oder Teilnehmer zu sammeln; nicht selten ensteht letztendlich überhaupt nichts daraus).

    Interessenslisten sind gerade meist für recht engagierte Veranstalter wichtig, weil sie sich ggf. was "besonders" einfallen lassen, aber nun erst die Resonanz für genau diese Unternehmung antesten müssen, um an Ende keinen Reinfall zu erleben.

    Deshalb wäre ich sogar dafür, dass man eine Interessensliste auch als solche kennzeichen können sollte.

  2. 10 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Hallo Spontacts-Team,

    ich finde, dass jeder Organisator selbst bestimmen können sollte, welche User von seiner Aktivität angesprochen werden sollen.
    Es gibt mittlweile viele jüngere User, die sich leider dann wieder von Spontacts zurückziehen, wenn sie feststellen, dass sehr viele Events von Leuten ab 35 aufwärts besucht werden.
    Stellen sie dann selbst was ein, dann führt das durchaus auch zu Frust, wenn sich dann plötzlich nur Leute im Alter ihrer Eltern anmelden.
    Deshalb wäre diese Einrichtung durchaus sinnvoll bzw. sollte die Möglichkeit geschaffen werden, dass man Teilnehmer erst von einer Warteliste aus bestätigt.
    Dafür gibt es sogar viele Gründe, z.B., dass man eh mit Leuten von 20-27 unterwegs ist, aber auch wünscht, dass sich für die freien Restplätze z.B. auf der Wiesn oder im Restaurant dann auch Leute melden oder anmelden können, die auch zum Rest der Truppe passen.

  3. 32 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. supported this idea  · 
    _K. S. commented  · 

    Ich bin leider auch der Meinung, dass die Umsetzung des derzeitigen Gruppen-Layouts und auch die Anwender- und Bedienerfreundlichkeit nicht gerade gut sind und nutze die Gruppen deshalb nicht, obwohl ich mehrmals monatlich etwas organisiere, und das auch für recht große Gruppen.
    Die "Aktivitäten", die dann eigentlich "Interessenslisten" sind, die dann aber auch wirklich mit "Aktivitäten" bzw. Links, die zur Interessensgemeinschaft passen, bestückt werden, stören mich nicht. Da wäre sogar eine extra Kennzeichnung "Interessensliste" hilfreich.
    Selbiges gilt für Interessenslisten, die dazu dienen, dass man als Orga erstmal abklopfen will, ob sich genug begeisterte Personen finden würden, z.B. für einen Ausflug, eine Mottoparty usw....!

    Hier ist ja doch ein Unterschied zwischen Interessenslisten und den sogenannten Platzhalteraktivitäten, die eher darauf abzielen, dass Zuschriften ("Wer auch neue Freunde sucht schreibt mich an. Wir machen dann vielleicht mal was miteinander" oder Telefonnummern gesammelt werden sollen (Wir machen dann einfach eine WhatsApp-Gruppe), aber nie eine Aktivität stattfindet oder stattfinden wird, die auch für die Spontactsuser sichtbar ist.

  4. 8 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Leider sind seit der Meldung schon 6 Wochen vergangen, aber das Problem besteht leider immer noch.
    Wäre prima, wenn sich da noch was tun würde.

    DANKE!

    _K. S. commented  · 

    Kann ich ebenso bestätigen.
    Und gerade als Organisator nutzt man ja dann doch häufiger mal die Webversion.
    Gerade da wäre es notwendig, dass die wirklich korrekte Reihenfolge erscheint.

  5. 10 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Eine durchaus gute Idee! - Wäre aber ggf. auch anders umsetzbar, und zwar durch eine Teilnahmebestätigung.
    Sollte es notwendig sein, dass der Organisator Vorkasse verlangen muss, weil z.B. ne Hütte gebucht wurde oder so, dann könnte man die Leute vorher auf eine "Warteliste" setzen.
    Wenn dann Person A, B und C bezahlt haben, dann sollte der Organisator nach Eingang des Geldes genau diese Personen auf die Mitmacher/Teilnehmerliste setzen können.

    Ganz generell wäre es toll, wenn man eine Möglichkeit einführen könnte, um z.B. selbst die Teilnehmer dann letztendlich bestätigen könnte, die am Start sind.

  6. 5 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Wird überprüft  ·  6 comments  ·  Spontacts Feedback Community  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    _K. S. commented  · 

    Es kommt ja eher selten vor, dass eine Aktivität wirklich "aus Versehen" erstellt wurde.
    Aber dennoch kann es ja sein, dass man bei schönem Wetter uns Freizeit tatsächlich schon in den nächsten 15-30 Minuten mit ein paar Leuten vor dem Eiscafe sein will.

  7. 16 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Bin da voll und ganz bei Alexa B.
    Diese "Schein"-Aktivitäten nehmen immer mehr zu, sorgen leider dafür, dass andere Aktivitäten untergehen und die Leute irgendwann wirklich enttäuscht sind und ggf. Spontacts wieder verlassen werden, weil sie der Meinung sind, dass reale Treffen nicht klappen.

    Mann kann ja den betreffenden Usern bei Löschung ihrer Aktivitäten schreiben, dass sie nicht böse sein sollen, aber es gewünscht wäre, dass sie nicht nur "Leute sammeln", sondern eben auch dazu beitragen, dass ein reales Treffen zustande kommt.

    _K. S. commented  · 

    Achso, und zu dem Punkt "Meldet sie beim Support" muss ich gestehen, dass ich selbst sowas immer etwas ungern mache. Wer ist schon gerne die "Petze".
    Da ich den Eindruck habe, dass Spontacts über einen gewissen Personalstamm verfügt, bin ich eigentlich immer davon ausgegangen, dass das Team da schon etwas genauer hinschaut. Oftmals ist es doch eh schon am Titel erkennbar welche Events keine wirklichen Events sind, sondern eher Leutesammlungen, wo häufig dennoch keine gemeinsame Aktivität entsteht.
    Schaut doch einfach in den größeren Städten täglich mal drüber, dann findet man diese schon.
    Und dann muss man es nicht gleich löschen, sondern könnte an solche User eine Nachricht vom Support schicken, dass ma sie bittet eine feste Aktivität mit "Datum und Treffpunkt" daraus zu machen bzw. etwas in der Art.

    _K. S. commented  · 

    Ich kann Micha da wirklich nur zustimmen!
    Schade ist dabei auch, dass sich eben die Leute vielmehr davon versprechen als sie dann bekommen, wenn sie angemeldet sind.
    Sicherlich suchen viele aus den unterschiedlichsten "Neue Freunde", aber der Weg diese zu finden sollte ganz klar über real stattfindende Aktivitäten sein, und das ohne zu lange oder eben dann ins Leere laufende Diskussion auf der Pinnwand bzw. eben der Kommentarfunktion.

    _K. S. shared this idea  · 
  8. 15 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. shared this idea  · 
  9. 14 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Wird überprüft  ·  6 comments  ·  Spontacts Feedback Community » Sonstiges  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    _K. S. commented  · 

    In den letzten Tagen kam es in einer Stadt zu einer Häufung von ungewünschten Kommentaren in den unterschiedlichsten Aktivitäten.
    Hier wären die Organisatoren wirklich sehr dankbar gewesen diese gleich selbst löschen zu können.

    _K. S. commented  · 

    Ich kann den Vorschlag nur unterstützen, dass der Organisator Kommentare in seinem Event löschen können sollte. Seine Aktivität, seine Regeln sollte hier gelten.
    Nicht selten habe ich bei größeren Aktivitäten dann unzählige Posts wie "Ich werde dann 10 Minuten später kommen" - "Ja, ich schaffe es auch nicht pünktlich" bis hin zu "Wo ist das denn?", obwohl es in den Angaben steht.
    Nicht selten sind die anderen Mitmacher irgendwann total genervt, weil sie auch noch bei jedem Beitrag eine Benachrichtigung bekommen. Ich möchte ihnen aber auch nicht empfehlen, dass sie diese ausschalten, da sie sonst ggf. auch nen Kommentar mit wichtigen Infos zur Veranstaltung übersehen.
    Mir wäre es am liebsten, wenn ich sogar als Plus-Mitglied die Kommentarfunktion deaktivieren könnte für die Mitmacher. Ich stehe ja auch per PN für Fragen aller Art zur Verfügung.

    _K. S. shared this idea  · 
  10. 18 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Ich kann die Idee nur unterstützen.
    Seit Jahren bin ich bei Spontacts aktiv, und das mit Aktivitäten von kleinen bis recht großen Gruppen, und ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass leider jüngere zu manchen Events überhaupt nicht mehr kommen, weil ihnen das Durchschnittsalter der anderen Teilnehmer zu hoch ist.
    Deshalb würde ich gerne ab und zu auch etwas für eine gewisse Altersspanne organisieren, z.B. 28-38.
    Hilfreich wäre zusätzlich, dass man dann auch gleich nur die Freunde einladen könnte, die in diesem Altersbereich sind.

  11. 2 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Ich persönlich erstelle manchmal Aktivitäten sehr früh, weil sie auch intensivere Planung beinhalten.
    Also lade ich manchmal schon sehr früh ein, möchte aber dennoch dann z.B. ne Woche vorher nochmal meine Freunde erneut einladen können, damit auch die nochmal auf das Event aufmerksam werden, die sich zu einem früheren Zeitpunkt noch nicht sicher waren, ob sie teilnehmen können/wollen.
    Deshalb würde ich gern die Option beibehalten, dass man zumindest als Organisator nochmals einladen kann.

  12. 138 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    _K. S. commented  · 

    Ich denke, dass hier teilweise auch der Wunsch nach einer "Teilnahmebestätigung" rausklingt.
    Das gibt es bei anderen Plattformen, wo alle, die gerne am Start wären erstmal auf einer Warteliste sind. Der Ersteller kann dann die entsprechende Anzahl an Mitmachern von der Warteliste auswählen, ganz nach Belieben.

    _K. S. commented  · 

    Ich vermisse als häufige Veranstalterin diese Funktion sogar sehr.
    Immer wieder gibt es deshalb Diskussionen, was sehr schade ist.
    Wenn ich für ne Reservierung nur ne begrenzte Platzzahl habe, dann wird diese nicht dadurch mehr, dass sich merh Leute anmelden.

Feedback and Knowledge Base