Markus

My feedback

  1. 10 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Geplant - Dauert noch  ·  4 comments  ·  Spontacts Feedback Community  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    Markus commented  · 

    Anführungszeichen werden bei mir immer noch als Fragezeichen dargestellt

    Und das kaufmännische und als &

    (In Titel bzw. Text einer Aktivität)

  2. 7 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Wird überprüft  ·  11 comments  ·  Spontacts Feedback Community » Profil  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    Markus commented  · 

    Eine Möglichkeit wäre auch, das Alter zwar anzugeben aber nicht im Profil anzuzeigen.
    Die Angabe würde nur bei Aktivitäten mit Altersgrenze verwendet. So wie man beim Einlass seinen Ausweis herzeigt. Sieht dann ja auch nur der Türsteher und sonst niemand. 

    Das könnte dann auch ein Plus-Feature sein: nur zahlende Mitglieder können Aktivitäten mit Altersgrenze erstellen.

    Dadurch müsste man nicht allen Mitgliedern sagen, wie jung oder wie alt man ist. Oder Nicht-Mitgliedern oder Leuten, die nur die Seite ausspähen - soll es ja auch geben!

    Und: wenn dann NIEMAND das Alter im Profil stehen hat, entfällt auch das Misstrauen denen gegenüber, die es nicht angeben. Dann sind alle gleich. 

    Und wem es sehr wichtig ist, es anderen mitzuteilen, der kann es ja trotzdem noch im Profiltext angeben. So wie ich vielleicht ein Abi-Shirt trage, auf dem der Abijahrgang zu lesen ist. Das trage ich ja auch freiwillig (und nicht ständig ;-) )

    Markus commented  · 

    Ich laufe ja sonst auch nicht mit einem Alterschild auf der Stirn herum.

    Darum meine Antwort: KEINER sollte die Altersangabe im Profil stehen haben!

    Spontan heisst auch: sich davon überraschen lassen, wer zu einer Akivität kommt. Im Laufe der Zeit kann man sich ja seine Freundesliste erstellen und die gezielt einladen - basierend darauf, ob man sich versteht und nicht auf äußerlichen Faktoren.

    Eine Altersgrenze ist IMMER eine Diskriminierung und Ausgrenzung anderer. Besonders etwa dann, wenn jemand gerade mal einen Tag oder ein Jahr darüber (oder darunter) liegt.

    Vieles "sortiert" sich ja ohnehin nach Art der Aktivität - Musikstil, Sportart, Partylocation usw. ... , da braucht es keine weitere "Filterblase" ...

  3. 6 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Markus supported this idea  · 
    Markus commented  · 

    Abgesagte Aktivitäten erscheinen auch auf der Spontacts-Seite selbst noch. Z.B. die hier:
    https://www.spontacts.com/a/kultur-diverse/muenchen/claudia-pichler-in-neuhausen

    D.h. wenn ich nach Aktivitäten suche, finde ich sie; wenn ich sie anklicke, erscheint die Meldung "diese Veranstaltung wurde abgesagt". Nach dem Wegklicken der Meldung kann ich die Aktivität weiterhin sehen.

    (Ich bin NICHT als Teilnehmer oder Interessent eingetragen)

  4. 9 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Markus supported this idea  · 
    Markus commented  · 

    Ja das halte ich auch für wichtig.

    Vielen ist diese Sichtbarkeit der Kommentare wahrscheinlich gar nicht bewusst, was man z.B. an den Posts von Handynummern erkennen kann ... .

    Nach meiner Einschätzung liegt die aktuelle Misere daran, dass Spontacts es wichtiger ist, Google & Co eine reichhaltige Seite mit vielen Daten der Nutzer (!) zu bieten, als eben diesen Menschen einen adäquaten Schutz ihrer privaten Daten zu bieten. Und zu privaten Daten gehört eben alles - auch was ich evtl. "spontan" zu einer Aktivität poste!

  5. 11 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Geplant - Dauert noch  ·  3 comments  ·  Spontacts Feedback Community  ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →
    Markus supported this idea  · 
  6. 138 votes
    Vote
    Sign in
    (thinking…)
    Sign in with: Facebook Google
    Signed in as (Sign out)
    You have left! (?) (thinking…)
    Markus supported this idea  · 
    Markus commented  · 

    Ich seh's wie Siegfried: wenn sich jemand vor zwei Wochen wo auf eine Warteliste setzen hat lassen, dann heißt es nicht, dass er bei einem automatischen Nachrücken zuverlässig teilnimmt. Das liegt weniger an individueller (Un-)Zuverlässigkeit als daran, dass man sich ja nicht darauf verlassen kann, dass man nachrückt ... . Wegen dieser Ungewissheit zeigen halt viele bei mehreren gleichzeitigen Aktivitäten Interesse.
    Und mit dem Selbst-Management solcher Interessensbekundungen usw. sind halt viele überfordert (also dass man sich bei automatischem Nachrücken zügig wieder abmeldet usw.). Das würde ich auch niemand vorwerfen.

Feedback and Knowledge Base